Gesellschaft der Circusfreunde e.V.

Menü:
Willkommen
Die GCD stellt sich vor ...
Circus Zeitung
Aktivitäten
  Aktuell
  GCD vor Ort
  Jahrestagungen
  Circusreisen
  Terminzentrale
  Archiv Marburg
  Statements
    Tiere im Circus
    Betteln mit Tieren
    Platznot
  Info-Material
Ansprechpartner
Mitgliedschaft ...
Links
Impressum

Seiteninhalt:
Ältere Meldungen aus der GCD

Die Übersicht:


Die Meldungen:

4. Welt Circus Tag - Die GCD ist wieder dabei

Bild:
Mannheim
Wer?
GCD-Sektion Südhessen und das Jugendhaus Waldpforte
Circus Fantasia
Was?
Galavorstellung des Circus Fantasia von Stefanie und Andreas Sperlich mit Rahmenprogramm der GCD-Sektion Südhessen
Die Gesellschaft der Circusfreunde e. V., Sektion Südhessen, hat für die kleinen Besucher ein kostenloses Animationsprogramm vorbereitet; am Circus-Glücksrad gibt es tolle Preise zu gewinnen und bei „Mister Button-Maker“ können lustige Circus-Anstecker gebastelt werden. Für die großen Besucher gibt es Informationen zum Thema „Tiere im Circus“ und über die Arbeit der Gesellschaft der Circusfreunde e. V.
Wann?
20. April 2013, 15.00 Uhr
Wo?
Chapiteau vor dem Jugendhaus Waldpforte, Waldpforte 67, 68305 Mannheim
Weitere Auskünfte:
www.majo.de/waldpforte


Magdeburg
Wer?
GCD-Sektion Magdesburg und das Circusmuseum Magdeburg
Was?
Das Circusmuseum Magdeburg wird sich am 4. Weltcircustag am 20. 04. 2013
mit folgenden Aktionen beteiligen:

10.00 Uhr Eröffnung durch den Vorsitzenden des Fördervereins Dieter Steinecke
Grußwort des 1. Bürgermeisters der Landeshauptstadt Magdeburg Dr. Rüdiger Koch
10.20 Uhr Eröffnung der Vernissage "Circusbilder" der Magdeburger Künstlerin Christa Käpernick durch den Museumsleiter Gerhard Mette
11.00 Uhr "Die lustige Tierschule" aus Halberstadt Michael und Matthias Busseinius
12.00 Uhr "Magic-Show" Der magische Zirkel Magdeburg
13.00 Uhr Circusfilm "Rette sich wer kann" Sektion Magdeburg der Circusfreunde
10.00 Uhr -14.00 Uhr Kinderschminken und Kindermitmachaktivitäten, Circusfreund Detlef Tamler und Crew des Circusmuseums
Wann?
20. April 2013
10.00 - 14.00 Uhr
Wo?
Circusmuseum Magdeburg
Brauereistr. 2
Weitere Auskünfte:
Tel: 0391-405 15-0 e-mail: info at abtshof.de www.abtshof.de


Bremen
Wer?
Gesellschaft der Circusfreunde e. V. - Sektion Bremen
Was?
Diaschau zum Circus und Informationsstand in Verbindung mit Aktionen der Bremer Zirkusschulen
Wann?
20. April 2013
11.00 - 13.00 Uhr
Wo?
Zentralbibliothek Bremen, Am Wall

Was?
Vortrag mit Vorführungen
Wann?
20. April 2013
19.00 - 23.00 Uhr
Wo?
Gaststätte Ständige Vertretung, Bremen, Böttcherstr. 3 - 5
Weitere Auskünfte:
thevissen.bremen at t-online.de, Tel. 0049 421 250182

nach oben


22.01.2013

GCD-Sonderpreis für die Donnert Family beim 37. Internationalen Circusfestival von Monte-Carlo

Bild: Donnert Family







Foto: Stefan Nolte
Donnert Family







Foto: Stefan Nolte
Auch dieses Jahr konnte die Gesellschaft der Circusfreunde e. V. (GCD) wieder einen Sonderpreis beim Internationalen Circusfestival von Monte-Carlo, dem bekanntesten Circusfestival der Welt, verleihen.
Die Wahl fiel auf die ungarische Familie Donnert mit ihrer leistungsstarken und mitreißenden Jockey-Reiterei, die von der Jury auch mit einem Bronzenen Clown ausgezeichnet wurden; außerdem erhielten sie den Sonderpreis "Emilien Bouglione".
Der GCD-Sonderpreis wurde von den beiden Präsidiumsmitgliedern Rosemarie Thevissen und Stefan Nolte überreicht.
Bild: Donnert Family







Foto: Stefan Nolte
Bild: Donnert Family







Foto: Stefan Nolte
Stefan Nolte, Adrian Donnert, Tonika Donnert, Emilia Sandulescu, Arnold Donnert, Rosemarie Thevissen und Richard Donnert Foto: Christophe Roullin

nach oben


03.11.2012

GCD-Sonderpreis beim European Youth Circus 2012 für David Larible jun.

Bild: Rosemarie Thevissen, David Larible jun. und Stefan Nolte - Foto: Alfred Reichle
Rosemarie Thevissen, David Larible jun. und Stefan Nolte - Foto: Alfred Reichle
Auch beim diesjährigen European Youth Circus konnte die Gesellschaft der Circusfreunde e. V. (GCD) wieder einen der begehrten Sonderpreise verleihen. Die Wahl fiel auf David Larible jun., der mit seiner temporeichen Jonglage sowohl das Wiesbadener Publikum als auch die Circusfreunde begeisterte.
Bereits seit mehreren Jahren kann man David im Circus Roncalli mit Ausschnitten seiner Jonglage-Nummer als Teil der „Young Generation“ erleben; die komplette Nummer zeigte er u. a. schon als Gast-Artist bei der Gala des diesjährigen Circusfestival von Budapest.
Bei den Vorschlägen für den GCD-Sonderpreis legten Rosemarie Thevissen und Stefan Nolte wieder ein besonderes Augenmerk auf die „Circus-Kinder“ unter den Festival-Teilnehmern. Insgesamt sechs Teilnehmer mit circensischen Wurzeln stellten sich der internationalen Konkurrenz und konnten durchweg mit starken Leistungen überzeugen.
Mit David Larible jun. wurde ein waschechtes Circus-Kind ausgezeichnet, das einer der bekanntesten italienischen Circusfamilien entstammt.
Herzlichen Glückwunsch David und alles Gute für die Zukunft – im Circus!
Bild: Rosemarie Thevissen, David Larible jun. und Stefan Nolte - Foto: Alfred Reichle
David Larible jun. in der Manege des European Youth Circus 2012 - Foto: Stefan Nolte
Bild: Rosemarie Thevissen, David Larible jun. und Stefan Nolte - Foto: Alfred Reichle
Rosemarie Thevissen, David Larible jun. mit seiner Mutter Mery, Stefan Nolte - Foto: Alfred Reichle

nach oben


21.04.2012

3. Welt Circus Tag - Die GCD ist wieder dabei

Bild:
Bremen
Wer? GCD - Sektion Bremen
Was? Diaschau "Faszination Circus"
Wann? 21. April 19.00 - 22.00
Wo? Bremen, Böttcherstr. 5
Weitere Auskünfte: thevissen.bremen at t-online.de; Tel D - 0421 250182

Magdeburg
Wer? GCD-Sektion Magedeburg und Förderverein Magdeburger Circusmuseum e.V.
Was? Weltcircustag mit Führungen im Circusmuseum sowie feierliche Übergabe der Sammlung des Ersten Deutschen Circusmuseums Preetz
Wann? 21. April 2012, 10:00 - 18:00
Wo? Brauereistraße 2, 39104 Magdeburg
Weitere Auskünfte: info at abtshof.de

Mosbach-Neckarelz
Wer? Gesellschaft der Circusfreunde e. V., Sektion Südhessen, und Circus Probst
Was? Tag der Offenen Tür im Circus Probst
Bei freiem Eintritt haben die Besucher die Gelegenheit den großen Rollenden Zoo des Circus Probst zu besuchen und bei den Artisten- und Dressurproben einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die Gesellschaft der Circusfreunde e. V., Sektion Südhessen, hat für die kleinen Besucher ein kostenloses Animationsprogramm vorbereitet; am Circus-Glücksrad gibt es tolle Preise zu gewinnen und bei „Mister Button-Maker“ können lustige Circus-Anstecker gebastelt werden. Für die großen Besucher gibt es Informationen zum Thema „Tiere im Circus“ und über die Arbeit der Gesellschaft der Circusfreunde e. V.

Zusätzlich zum Welt Circus Tag hat sich der Circus Probst noch etwas ganz besonderes einfallen lassen: Für die Nachmittagsvorstellung am 21.04.2012 um 16.00 Uhr kostet der Eintritt pro Person auf allen Plätzen (auch Loge!) nur 10,00 Euro, wenn an der Circus-Kasse das Stichwort „Welt Circus Tag“ genannt wird.
Wann? 21.04.2012, 11.00 Uhr - 13.00 Uhr
Wo? Messplatz Neckarelz
Weitere Auskünfte: www.circus-probst.de, www.gcd-suedhessen.de

nach oben


27.01.2012

GCD-Sonderpreis beim 36. Circusfestival von Monte-Carlo für das Duo Stipka

Bild: Denisa Stipka, Rosemarie Thevissen und Dany Stipka -

Foto: Stefan Nolte
Denisa Stipka, Rosemarie Thevissen und Dany Stipka -

Foto: Stefan Nolte
Beim 36. Internationalen Circusfestival von Monte-Carlo konnte die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. (GCD) bereits zum zehntenmal einen Sonderpreis stiften.
Eine der drei von den in Monte-Carlo anwesenden GCD-Mitgliedern vorgeschlagenen Nummern wurde von der Jury angenommen.
Die Wahl fiel auf das Pas de Deux des Duo Stipka - Preisträger des Bronzenen Clowns.
Den GCD-Sonderpreis überreichte Frau Rosemarie Thevissen, Beisitzerin im GCD-Präsidium.
Neben dem GCD-Sonderpreis wurden das Duo Stipka noch mit dem Sonderpreis "La Revue le Cirque dans l'Universe" ausgezeichnet.
Bild: Denisa Stipka, Rosemarie Thevissen und Dany Stipka -

Foto: Stefan Nolte
Das Duo Stipka beim 36. Circusfestival von Monte-Carlo - Foto: Stefan Nolte
Bild: Denisa Stipka, Rosemarie Thevissen und Dany Stipka -

Foto: Stefan Nolte
Dany Stipka, Rosemarie Thevissen und Denisa Stipka bei der Preisträger-Gala des 36. Circusfestival von Monte-Carlo - Foto: Stefan Nolte

nach oben


25.11.2011

Kein Verständnis für die Entschließung des Bundesrates zum Verbot bestimmter Wildtierarten im Zirkus

Mit Unverständnis und großem Bedauern hat die Gesellschaft der Circusfreunde e. V. (GCD) die heutige Entschließung des deutschen Bundesrats zu einem Verbot der Haltung bestimmter Wildtierarten im Zirkus zur Kenntnis genommen.

Bereits seit vielen Jahren versucht die Gesellschaft der Circusfreunde e. V., die Diskussion der Wild-Tierhaltung auf einer sachlichen Ebene zu führen. So hat die GCD sowohl auf Kommunal- als auch auf Bundesebene wiederholt Argumente vorgetragen, die für eine (Wild-)Tierhaltung im Zirkus sprechen, und verbindliche gesetzlichen Regelungen gefordert, die es erlauben, weiterhin alle Tiere im Zirkus zu halten und vorzuführen, vorausgesetzt die Vorschriften werden erfüllt.

Ebenso hat die GCD mehrfach darauf hingewiesen, dass ein Verbot des Mitführens bzw. Auftretens bestimmter Wildtierarten weder das Bedürfnis der vielen Bürger, qualitätsvolle Zirkusvorstellungen besuchen zu können, noch die Rechte der Tierhalter berücksichtigt, da solch ein Verbot ein unzulässiger Eingriff in das Grundrecht der Freiheit der Berufsausübung (Art. 12 Abs. 1 Grundgesetz) sein dürfte. Eine repräsentative Umfrage der GfK hat das große Interesse aller Altersgruppen an Tiervorführungen im Zirkus bestätigt: 85,5% aller Deutschen im Alter ab 14 Jahren sehen Tiere gern im Zirkus, Spitzenreiter sind dabei Raubtiere, Elefanten und Pferde.

Die (Wild-)Tierhaltung in den großen deutschen Tierzirkussen (Krone, Charles Knie, Probst und andere) bewegt sich heute auf dem gleichen Niveau wie in einem gut geführten zoologischen Garten. So ist es z. B. mittlerweile eine Selbstverständlichkeit, dass sich Zirkus-Elefanten fast ganztägig in großen Freigehegen aufhalten können, die mit Sand und frischem Laubschnitt angereichert werden. Es ist ein Gebot der Fairness, dass die Politiker die Verbesserungen in der Zirkustierhaltung endlich zur Kenntnis nehmen und entsprechend würdigen. Ein Wildtierverbot für Zirkusunternehmen halten wir vor diesem Hintergrund für völlig unangemessen. Es würde die deutsche Kulturlandschaft um eine der populärsten Formen der Unterhaltung für die ganze Familie ärmer machen.

nach oben


18.04.2011

Spende an das Circus- und Clownmuseum Wien

Am 8. April konnte Emily Kubis, Leiterin der GCD-Sektion Österreich, dem im Aufbau befindlichen Circus- & Clownsmuseum einen Scheck über 1000,- € überreichen.
Die großzügige Spende der österreichischen Circusfreunde wird zum Ankauf von Bilderrahmen genutzt um Exponate des Museums entsprechend präsentieren zu können.

nach oben


15.04.2011

2. World Circus Day - Die GCD ist dabei

Bild:
Am morgigen Samstag, 16. April, findet der 2. World Circus Day statt. Beim Weltcircustag werden in mehr als 30 Ländern auf allen Kontinenten der Erde Veranstaltungen stattfinden, um die Kunst und Kultur des Circus zu feiern. Die Aktionen in aller Welt stehen unter der Schirmherrschaft von Prinzessin Stephanie von Monaco, der Präsidentin des Internationalen Circusfestivals von Monte Carlo.

Auch die Gesellschaft der Circusfreunde e. V. ist mit drei Veranstaltungen dabei.

Bremen
Wer? Sektion Bremen der Gesellschaft der Circusfreunde e. V.
Was? Ton-Dia-Schau über Circus
Wann? 16. April 2011 19.00 Uhr & 22.30 Uhr
Wo? Restaurant Ständige Vertretung, Bremen, Böttcherstr. 3-5
Weitere Auskünfte: thevissen.bremen at t-online.de Tel. 04212501

Griesheim
Wer? Gesellschaft der Circusfreunde e. V. - Sektion Südhessen & Circus Fantasia
Was? Weltcircustag-Familienfest mit vielen kostenlosen Aktionen für Kinder:
- Gewinnspiel mit tollen Preisen
- Lustige Anstecker basteln
- Kamel- und Ponyreiten
Informationen über Tiere im Circus und die Gesellschaft der Circusfreunde e. V.
Im Anschluß (16.00 Uhr): Große Weltcircustag-Galavorstellung (Karten an der Circus-Kasse erhältlich)
Wann? 16. April, 15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Wo? 64347 Griesheim, Festplatz Sterngasse
Weitere Auskünfte: www.gcd-suedhessen.de www.circus-fantasia.de

Magdeburg
Wer? 1. Magdeburger Circusmuseum Sektion der Circusfreunde Magdeburg
Was? 10.00 Uhr Übergabe der Remise f. unseren Circuswagen mit Ehrengästen
10.30 Uhr Magier "Delgado"
11.00 Uhr Film f. Kinder "Clown Ferdinand"
10.00-14.00 Uhr Führungen durch das Circusmuseum und 10.00-14.00 Uhr Kindermitmachaktivitäten mit D. Tamler
11.00 Uhr Artist H. Schumann berichtet in Wort und Bild aus seinem Leben
Die ersten Ausstellungsräume der Preetzer Sammlung können
besichtigt werden.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt!!!
Wann? 16. April 2011 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Wo? Karl-Schmidt-Str.13a
Weitere Auskünfte: www.circusmuseum-magdeburg.de
Tel. 03914051545 info at abtshof.de

nach oben


23.03.2011

Kein Wildtier-Verbot im Zirkus!

Weiterhin Tier-Zirkus in Deutschland und Luxemburg!

Berlin/Luxemburg. Keinen Erfolg hatte die Fraktion Bündnis90/Die Grünen mit ihrem Antrag auf ein Wildtierverbot für Zirkusse im Ausschuss für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages. Mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen wurde der Antrag am 23. März abgelehnt.

Und auch in Luxemburg werden weiterhin Tier-Zirkusse zu Gast sein.
Vor wenigen Tagen hat das Luxemburger Berufungsgericht das Urteil eines untergeordneten Gerichtes bestätigt, demzufolge die Stadt Luxemburg nicht befugt ist Zirkusse mit Tieren zu verbieten.

nach oben


01.02.2011

GCD-Sonderpreis beim 35. Internationalen Circusfestival von Monte-Carlo für die Geschwister Weisheit

Bild: Geschwister Weisheit zusammen mit Rosemarie Thevissen in Monte-Carlo. (Foto: Stefan Nolte)
Geschwister Weisheit zusammen mit Rosemarie Thevissen in Monte-Carlo. (Foto: Stefan Nolte)
Beim 35. Internationalen Circusfestival von Monte-Carlo konnte die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. (GCD) bereits zum neuntenmal einen Sonderpreis stiften.
Eine der drei von den in Monte-Carlo anwesenden GCD-Mitgliedern vorgeschlagenen Nummern wurde von der Jury angenommen.
Die Wahl fiel auf die Hocheseiltruppe Geschwister Weisheit.
Den GCD-Sonderpreis überreichte Frau Rosemarie Thevissen, Beisitzerin im GCD-Präsidium.
Neben dem GCD-Sonderpreis wurden die Geschwister Weisheit noch mit dem Sonderpreis der Jury ("Mention Speciale Du Jury") ausgezeichnet.
Bild: Geschwister Weisheit zusammen mit Rosemarie Thevissen in Monte-Carlo. (Foto: Stefan Nolte)
Geschwister Weisheit bei der Verleihung des Sonderpreises der Jury durch Prinzessin Stephanie von Monaco. (Foto: Charly Gallo, Centre de presse de Monaco)
Bild: Geschwister Weisheit zusammen mit Rosemarie Thevissen in Monte-Carlo. (Foto: Stefan Nolte)
Geschwister Weisheit (Foto: Stefan Nolte)

nach oben


30.10.2010

GCD-Sonderpreis beim European Youth Circus 2010 für Geraldine Philadelphia!

Bild: Preisträgerin Geraldine Philadelphia mit den GCD-Präsidiums-Mitgliedern Rosemarie Thevissen und Stefan Nolte

Foto: Alfred Reichle
Preisträgerin Geraldine Philadelphia mit den GCD-Präsidiums-Mitgliedern Rosemarie Thevissen und Stefan Nolte

Foto: Alfred Reichle
Auch beim diesjährigen European Youth Circus 2010 in Wiesbaden konnte die Gesellschaft der Circusfreunde e. V. wieder einen Sonderpreis verleihen. Die Wahl fiel auf die 14jährige Geraldine Philadelphia - ein waschechtes Circuskind.
Geraldine begeisterte in den beiden Auswahlvorstellungen das Publikum mit ihrer Kombination aus Hula-Hoop, Akrobatik und Jonglage und erhielt aus den Händen von Rosemarie Thevissen und Stefan Nolte (Mitglieder des Präsidiums der GCD) den Sonderpreis der Gesellschaft der Circusfreunde e. V. .
Zu Hause ist Geraldine im Circus Roncalli, wo ihr Vater Patrick als Betriebsleiter und Abendregisseur für den reibungslosen Ablauf der Vorstellungen verantwortlich ist. Ihre Mutter Eliza war mehrfache rumänische Meisterin im Kunstturnen und u. a. als Schleuderbrettartistin in der Circusmanege zu sehen.
Wir wünschen Geraldine weiterhin viel Erfolg in den Manegen dieser Welt!
Bild: Preisträgerin Geraldine Philadelphia mit den GCD-Präsidiums-Mitgliedern Rosemarie Thevissen und Stefan Nolte

Foto: Alfred Reichle
Geraldine Philadelphia - Foto: Stefan Nolte
Bild: Preisträgerin Geraldine Philadelphia mit den GCD-Präsidiums-Mitgliedern Rosemarie Thevissen und Stefan Nolte

Foto: Alfred Reichle
Geraldine zusammen mit ihrem Vater Patrick Philadelphia - Foto: Stefan Nolte

nach oben


04.08.2010

Kein Gastspiel-Verbot für Circusse mit Wildtieren in Karlsruhe und Mannheim

In Karlsruhe kam der Antrag „Kein Gastrecht für Zirkusunternehmen mit Wildtierarten in Karlsruhe“ der Grünen-Fraktion bei der jüngsten Gemeinderats-Sitzung nicht zur Abstimmung, da die Verwaltung rechtliche Bedenken in der Umsetzung eines solchen Verbotes sah. Wörtlich heißt es in der Stellungnahme der Verwaltung: „Ein generelles Gastspielverbot in Karlsruhe für Zirkusunternehmen mit Wildtierarten gemäß der Liste der Tierärztlichen Vereinigung Tierschutz (TVT) ist aus Sicht der Verwaltung aufgrund der fehlenden gesetzlichen Handhabe nicht durchsetzbar.“
Die Gesellschaft der Circusfreunde e. V. trat nach der Stellung des Antrages durch die Grünen-Fraktion im Frühjahr dieses Jahres mit den im Karlsruher Gemeinderat vertretenen Fraktionen in Kontakt und legte die Argumente, die gegen ein Gastspielverbot für (Wild-)Tier-Circusse dar.
Ebenso wandte sich die GCD mittels Pressemitteilungen an die örtliche und überörtliche Presse.

Unlängst hat auch die Stadt Mannheim in einer Presseerklärung bekannt gegeben, dass es bis auf weiteres ein Wildtierverbot geben wird: "Es gibt keine gesetzliche Grundlage dafür, Zirkussen, die Wildtiere zur Schau stellen, öffentliche Plätze vorzuenthalten. Ein entsprechendes Verbot, das die Stadt Chemnitz 2007 erlassen hatte, wurde gerichtlich für rechtswidrig erklärt, da es unzulässig in das Grundrecht der Freiheit der Berufsausübung eingreift.". Auch in Mannheim standen GCD-Mitglieder mit den politischen Mandatsträgern in regem Kontakt.

nach oben


03.08.2010

CircusZeitung bei Facebook

Bild:
Von nun an ist die CircusZeitung auch im sozialen Netzwerk "facebook" vertreten.
Dort wird das Redaktionsteam regelmäßig Hintergrundinfos zur aktuellen Ausgabe liefern und zusätzliche Fotos online stellen. Ebenso wird auf dieser Plattform aktuell über die Arbeit der GCD informiert.
Zu finden ist die CircusZeitung-Seite unter
http://www.facebook.com/pages/CircusZeitung/139279919437153

Registrierte facebook-Nutzer gelangen über die Eingabe "CircusZeitung" im Such-Feld direkt auf die Seite.

nach oben


19.06.2010

Ex-Minister Norbert Blüm macht sich für den Tiercircus stark

Bild: Norbert Blüm beteiligt sich an der GCD-Aktion \
Norbert Blüm beteiligt sich an der GCD-Aktion \"Ihre Stimme für die Zukunft des Circus\"
Am vergangenen Donnerstag besuchte der ehemalige Arbeitsminister Norbert Blüm (CDU) gemeinsam mit seiner Frau und seinem Enkelkind den Zirkus Charles Knie, der zurzeit an der Rheinaue in Bonn gastiert. Im Gespräch mit Zirkus-Pressesprecher Sascha Grodotzki zeigte sich Blüm entsetzt, dass der traditionelle Zirkus nicht als Kultur angesehen wird und, dass den Zirkusbetreibern, vor allem denen, die mit Tieren reisen, das Leben zusätzlich von Gemeinden und Behörden schwer gemacht wird. "Zum Zirkus gehören Tiere - das soll auch so bleiben!", betonte Blüm. Beeindruckt von den bei Charles Knie gezeigten Tierdarbietungen sagte er außerdem: "Man sieht den Tieren an, dass es ihnen gut geht. Jeder, der das Gegenteil behauptet, sollte sich selber ein Bild machen." Darüber hinaus beteiligte sich Blüm kurzerhand an der Initiative "Ihre Stimme für die Zukunft des Circus", mit der die Gesellschaft der Circusfreunde (GCD) und die ECA Unterschriften für den Tiercircus sammeln.

nach oben


30.03.2010

GCD-Jahrestagung 2010

Am Sonntag, dem 28.März ging die GCD-Jahrestagung 2010 in Magdeburg mit der Mitgliedeversammlung, in der auch das Präsidium neu gewählt wurde, und einer Tauschbörse zu Ende.
Es waren drei erlebnisreiche, rundum gelungene Tage, die von der Sektion Magdeburg in kurzer Vorlaufzeit organisiert wurden und allgemein viel Lob erhielten.
Herzlichen Dank an den Sektionsleiter Gerhard Mette und sein Team.
Schon heute freuen wir uns auf das Jahrestreffen 2011 in ???

nach oben


30.03.2010

6. Circus- und Kirmes-Modellbau-Ausstellung

Am 08.05. und 09.05.2010 findet im Kleintierzüchterheim Bisingen
(Zollern-Alb-Kreis), Florianweg, 72406 Bisingen die 6. Circus- und Kirmes-Modellbau-Ausstellung statt.
Veranstalter ist die Sektion Stuttgart der Gesellschaft der Circusfreunde e.V.
Infos zur Veranstaltung bei :
Circusbüro Hotline Tel : 0171/9461524 oder 07433/9556289
circusmaus at web.de

nach oben


03.01.2010

Ernst-Renz-Preis Verleihung an Herrn Urs Pilz

Bild: Verleihung des Ernst-Renz-Preises an Urs Pilz
Verleihung des Ernst-Renz-Preises an Urs Pilz
Am 03. März 2010 erhielt Herr Urs Pilz, artistischer Leiter des Internationalen Circusfestivals von Monte Carlo und Präsident der European Circus Association, im Rahmen der Ausstellung "Non plus ultra" im Stadtmuseum München aus den Händen von GCD-Präsident Helmut Grosscurth den Ernst-Renz Preis. Der Verleihung der höchsten Auszeichnung der Gesellschaft der Circusfreunde e. V. wohnten Verwandte von Urs Pilz (u. a. Tochter Jana Mandana und deren Ehemann Martin Lacey jun.), ECA-Vorstandsmitglieder und eine Vielzahl von Circusfreunden aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien bei.
Bild: Verleihung des Ernst-Renz-Preises an Urs Pilz
GCD-Präsident Helmut Grosscurth und Preisträger Urs Pilz
Bild: Verleihung des Ernst-Renz-Preises an Urs Pilz
Urs Pilz und Familie (Fotos: Peter Lunacek)

nach oben


21.02.2010

Die Truppe Quinterion erhielt 2010 den GCD-Sonderpreis beim Internationalen Circusfestival in Budapest

2010 konnte die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. (GCD) beim 8.Internationalen Circusfestival in Budapest erstmals einen Sonderpreis verleihen.
Er wurde vom Präsidenten der GCD Herrn Helmut Grosscurth an die Truppe Quinterion, die den "Bronzenen Pierrot" gewann, überreicht.
Die Truppe besteht aus einer Dame und vier Herren und präsentiert perfekte Handvoltigen (siehe CZ 2/2010 Seite 7).

nach oben


27.01.2010

Sonni Frankello erhielt 2010 in Monte-Carlo den GCD-Sonderpreis

Bild: Jenniffer, Nadja und Sonni Frankello zusammen mit Rosemarie Thevissen in Monte-Carlo

(Foto: Stefan Nolte)
Jenniffer, Nadja und Sonni Frankello zusammen mit Rosemarie Thevissen in Monte-Carlo

(Foto: Stefan Nolte)
Beim 34. Internationalen Circusfestival von Monte-Carlo konnte die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. (GCD) bereits zum achtenmal einen Sonderpreis stiften.
Eine der drei von den in Monte-Carlo anwesenden GCD-Mitgliedern vorgeschlagenen Nummern wurde von der Jury angenommen.
Es war Sonni Frankello mit seinen Elefantennummern.
Den GCD-Sonderpreis überreichte Frau Rosemarie Thevissen, Beisitzerin im GCD-Präsidium.
Sonni Frankello erhielt neben einem weiteren Sonderpreis den Bronzenen Clown.

nach oben


27.01.2010

Drei Sonderpreise der GCD im Jahr 2010 geplant.

2010 hat bzw. wird die GCD Sonderpreise beim 34. Internationalen Circusfestival von Monte-Carlo, dem 8. Internationalen Circusfestival von Budapest und dem European Youth Circus in Wiesbaden verleihen.

nach oben


27.01.2010

Ernst-Renz-Preis 2009

Herr Urs Pilz, artistischer Leiter des Internationalen Circusfestivals von Monte-Carlo und Präsident der European Circus Association erhält den Ernst-Renz-Preis, die höchste Auszeichnung der GCD (vorher Ernst-Renz-Plakette).
Siehe auch Mitteilung in der Circus Zeitung 10/2009, Seite 18.
Der Termin für die Preisübergabe steht aus diversen Termingründen noch nicht fest.

nach oben


27.01.2010

GCD-Jahrestagung 2010

Vom 26. -28.03.2010 findet in Magdeburg die Jahrestagung der GCD statt.
In diesem Jahr wird turnusgemäß eine Mitgliederversammlung mit Neuwahlen zum Präsidium durchgeführt.
Das Anmeldeformular lag der Circus Zeitung 12/2009 bei.
Anmeldeschluß ist der 12. Februar 2010

nach oben


22.03.2009

GCD-Jahrestreffen 2009 - Anmeldefrist verlängert

Aufgrund der hohen Nachfrage wurde die Anmeldefrist für die Jahrestagung bis Ende März verlängert. Nähere Informationen bei Joachim Karp, Tel 02191/77916, Mail: sektionkoeln at aol.com. Die Jahrestagung findet vom 22.-24.5. in Remscheid statt. Es erwartet Sie ein interessantes Programm mit Besuch beim Zirkus Charles Knie, Artistenproben, großer Sammlerbörse, Ausstellungen "Kunst und Kultur", "Circus zwischen den Welten" und "Augenblicke unterm Circuszelt" und weiteren Attraktionen.

nach oben


07.03.2009

Tiere im Zirkus

Am 28.02.2009 stellte der Präsident der GCD Helmut Groscurth dem Vorstand der European Circus Association (ECA) in Anwesenheit des GCD-Präsidiums und Redaktionsteams der Circus Zeitung in München die detailierten Ergebnisse einer repräsentativen Studie der renommierten GfK Marktforschung aus Nürnberg vor.
Danach sehen 85,5 % der Deutschen (Männer und Frauen ab 14 Jahre) gern Tiere im Zirkus. Die eindeutigen Favoriten sind Raubtiere (68,4%), Pferde (62,8%) und Elefanten (60,5%)

nach oben


31.01.2009

Karl Ferdinand Trunk erhielt 2009 in Monte Carlo den GCD-Sonderpreis

Bild: Fotos: G. Thevissen
Fotos: G. Thevissen
Beim 33. Internationalen Circus Festival von Monte Carlo konnte die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. (GCD) bereits zum siebtenmal einen Sonderpreis verleihen.
Eine von den in Monte Carlo anwesenden GCD-Mitgliedern
vorgeschlagenen Nummern Karl Ferdinand Trunk, der mit seiner Ponynummer und einer Haustiernummer (Schweine und Ziegen) beim Festival auftrat, wurde von der Jury angenommen.
Den Preis überreichte Frau Rosemarie Thevissen, Beisitzerin im GCD-Präsidium.
Herr Trunk ist dieses Jahr beim Circus Roncalli engagiert.

nach oben


18.12.2008

5 Jahre Süddeutsche Circus- und Kirmesmodellbautage

Am Samstag, dem 28.03. und Sonntag, dem 29.03.2009 werden in 72406 Bisingen zum 5. x die Süddeutschen Circus- und Kirmesmodellbautage stattfinden.
Einzelheiten können den Anzeigen in der Circus Zeitung entnommen werden,

nach oben


11.11.2008

Sonderpreis der GCD beim European Youth Circus 2008

Bild: Bilder: T. Erber, M. Moll
Bilder: T. Erber, M. Moll
Für seine originelle Jonglagenummer zum Thema "Generationen" erhielt Richard Kahlig den Sonderpreis der GCD beim European Youth Circus 2008 in Wiesbaden.

nach oben


07.11.2008

Zukunftspreis der Gesellschaft der Cicusfreunde e.V. (GCD)

Bild:
Der junge Zirkusdirektor Sascha Melnjak ist am 25. Oktober auf den Cannstatter Wasen in Stuttgart in seinem Zirkus Charles Knie mit dem erstmals von der GCD verliehenen Zukunftspreis ausgezeichnet worden. Herr Melnjak (33) hat den bekannten Zirkus Charles Knie vor zwei Jahren vom gleichnamigen Gründer übernommen und in kurzer Zeit zu einer der führenden Adressen in der Circuswelt gemacht.
"Die GCD möchte möchte mit dem Zukunftspreis ein Zeichen setzen", sagte der Präsident der Circusfreunde, Helmut Grosscurth, bei der Preisverleihung. "Sascha Melnjak präsentiert klassischen Zirkus in einer ansprechenden, zeitgemäßen Verpackung. Er ist ein Garant für beste Unterhaltung für die ganze Familie auch in der Zukunft."

nach oben


01.11.2008

GCD-Jahrestreffen 2009

Die Sektion Rhein-Ruhr-Wupper (ehem. Sektion Köln) wird das Jahrestreffen 2009 ausrichten.
Es findet vom 22. - 24.Mai in Remscheid statt.
Bitte merken Sie den Termin vor, es erwartet Sie ein attraktives Programm.
Achten Sie bitte auf die Hinweise in der Circus Zeitung.

nach oben


22.10.2008

33. Internationales Circus Festival Monte Carlo

Die GCD erhielt jetzt die Zusage, 2009 beim 33. Internationalen Circus Festival in Monte Carlo erneut einen Sonderpreis stiften zu können.

nach oben


22.10.2008

Sascha Melnjak bekommt den Zukunftspreis der GCD

Mit dem 2008 erstmalig verliehenen Zukunftspreis der GCD wird Herr Sascha Melnjak, Direktor des Zirkus Charles Knie, ausgezeichnet.
Die feierliche Preisübergabe ist geplant in der Abendvorstellung des Zirkus Charles Knie am 25.Oktober in Stuttgart.

nach oben


02.09.2008

Circus Museum Magdeburg

Bild: Minister Dr. Karl-Heinz Daehre und Gerhard Mette
Minister Dr. Karl-Heinz Daehre und Gerhard Mette
Am 29. August 2008 wurde im Rahmen einer Feierstunde in der renovierten Villa Wolf das Circus Museum Magdeburg eröffnet.
Nach einer humorvollen Rede des "Circusdirektors Berto Rassoni" begrüßte Herr Gerhard Mette, Initiator des Museums und Leiter der GCD-Sektion Magdeburg, die geladenen Gäste.
Nach einigen Zaubereien von Delgado gab es u.a. Grußworte des Ministers für Landesentwicklung und Verkehr Herrn Dr. Karl-Heinz Dähre, des Oberbürgermeisters von Magdeburg Herrn Dr. Lutz Trümper, des Schatzmeisters der GCD Herrn Dr. Lüttich und des Unternehmers Herrn Gideon Nissenbaum. Das Band am Fuß der Treppe, die zu den Ausstellungsräumen in der 1. und 2. Etage führt, durchschnitten Herr Oberbürgermeister Dr. Trümper und der Landtagspräsident von Sachsen-Anhalt Herr Dieter Steinecke. Herr Gerhard Mette führte die Ehrengäste durch die Museumsräume, in denen auf 600 Quadratmetern über 8.000 Eponate zum Thema Circus präsentiert werden.
Hier ist ein mit viel Liebe gestaltetes Museum entstanden, das immer einen Besuch lohnt.
Seit dem 30.08.08 ist das Circus Museum in Magdeburg-Buckau, Karl-Schmidt-Str. 13 a für das Publikum geöffnet (Di - Fr 10-17 Uhr, Sa 10-13 Uhr)

nach oben


02.09.2008

Neue GCD-Flyer

Die GCD hat neue Flyer drucken lassen, die gleichzeitig als Aufnahmeantrag verwendet werden können.
Die neuen GCD-Flyer können ab sofort beim GCD-Sekretariat angefordert werden.

nach oben


02.09.2008

33. Internationales Circus Festival Monte Carlo

Die GCD hat beim Organisationsteam in Monte Carlo angefragt, ob die GCD auch 2009 beim 33. Internationalen Circus Festival einen Sonderpreis stiften kann.

nach oben


02.09.2008

European Youth Circus in Wiesbaden

Die GCD erhielt die Zusage, dass sie beim European Youth Circus, der vom 30.10, - 02.11. in Wiesbaden stattfinden wird,erneut einen Sonderpreis stiften kann.

nach oben


20.04.2008

Sonderausstellung Circus Carl Hagenbeck im Circus-Museum Preetz

Bild: Modell des Circus Hagenbeck im Circus-Museum in Preetz. Foto: D. Winkler
Modell des Circus Hagenbeck im Circus-Museum in Preetz. Foto: D. Winkler
Am 5. April 2008 wurde im Circus-Museum Preetz die vom GCD-Mitglied Reinhard Tetzlaff initierte Sonderausstellung über den Circus Carl Hagenbeck eröffnet. Neben Exponaten aus dem Preetzer Museumsbestand werden Ausstellungstücke aus dem Archiv des Tierparks Carl Hagenbeck, dem Circusarchiv Winkler und verschiedener Circusfreunde u.a. Reinhard Tetzlaff, Rudolf Böhm, Rolf-Dieter Lais und Hans-Joachim Bless präsentiert.
Zur Eröffnung, an der ca. 50 Gäste aus Nah und Fern (überwiegend GCD-Mitglieder) teilnahmen, hielt Herr Rudolf Böhm, Leiter der GCD-Sektion Karlsruhe, ein einführendes Referat zur Geschichte des Circus Carl Hagenbeck.
Im NDR Fernsehen wurde in zwei größeren Beiträgen über die bis zum 30. November 2008 laufende Sonderausstellung berichtet.
Auf Seite 12 der CIRCUS ZEITUNG 4/2008 und unter www.circus-museum.de können Sie weitere Einzelheiten erfahren.

nach oben


20.04.2008

4. Süddeutsche Circus- und Kirmes-Modellbautage

Bild:
Am 29. und 30.03.2008 fanden unter der Leitug des GCD-Mitgliedes Klaus-Peter Maus in Bisingen die 4. Süddeutschen Circus- und Modellbautage statt. Im Rundfunk und Fernsehen wurde ausführlich über die Veranstaltung berichtet. Von zahlreichen Modellbauern wurden die verschiedensten Circus unternehmen in unterschiedlichen Maßstäben präsentiert. Auch über die Aktivitäten der Gesellschaft der Circusfreunde e.V. (GCD) konnten sich die zahlreichen Besucher informieren.

nach oben


13.04.2008

Nachlese zur Jahrestagung 2008

Bild: Verabschiedung der Resolution \
Verabschiedung der Resolution \"Zirkus ist Kultur\" von ECA und GCD
Rund 150 Circusfreundinnen und Circusfreunde nahmen vom 29.02.- 02.03. an der Jahrestagung in München teil. Am Freitag und Samstag wurden das 2. und 3. Winterprogramm des Circus Krone besucht, hier blieben keine Wünsche offen. Nach vielen Jahren, in denen immer Vertreterversammlungen stattfanden,gab es wieder eine Mitgliederversammlung. Diese beschloss u.a. einige Änderungen der 2006 verabschiedeten neuen Satzung und die Beitragserhöhung ab 2009.
Am 02.03.2008 wurde im Krone-Bau eine gemeinsame Resolution der GCD und der European Circus Association "Zirkus ist Kultur" verabschiedet. Nähere Einzelheiten finden Sie in der Circus Zeitung 3/2008 auf den Seiten 16 - 18, 23 - 24. Die Resolution können Sie auch unter "Infomaterial" von unserer Website herunterladen.

nach oben


30.01.2008

GCD-Jahrestagung mit Mitgliederversammlung 2008 in München

Die Jahrestagung in München vom 29.02. - 02.03.2008 rückt näher.
Haben Sie sich schon angemeldet ??
Es erwartet Sie ein interessantes Progamm, das Sie in der Circus Zeitung finden können.

nach oben


30.01.2008

Natalie Harris erhielt den Sonderpreis der Gesellschaft der Circusfreunde e.V.

Beim 32. Internationalen Circus Festival von Monte-Carlo erhielt die Schwungseil Artistin Natalie Harris den bereits zum sechstenmal verliehenen Sonderpreis der Gesellschaft der Circusfreunde e.V.
Frau Harris stammt aus Australien. 2007 arbeitete sie in der Schweiz beim Circus Nock, davor u.a. beim Cirque Soleil.

nach oben


27.11.2007

Sonderpreis der GCD in Monte-Carlo 2008

Am 22.11.2007 kam aus Monte-Carlo die schriftliche Zusage, dass die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. 2008 beim 32. Festival International du Cirque de Monte-Carlo einen Sonderpreis stiften kann.

nach oben


12.09.2007

GCD-Jahrestagung mit Mitgliederversammlung 2008

Jetzt ist der Termin für die Jahrestagung 2008 amtlich.
Sie findet vom 29.02. - 02.03.2008 in München statt.
Wir werden u.a. den Programmwechsel im Circus Krone Bau erleben, erstmalig nach Inkrafttreten der neuen Satzung wird eine Mitgliederversamlung stattfinden.
Nähere Einzelheiten können der Circus Zeitung entnommen werden.

nach oben


07.06.2007

GCD-Jahrestreffen 2007

Das gelungene Jahrestreffen 2007 in Bremen ist schon wieder Vergangenheit.
Alle Rückmeldungen waren positiv.
Rosemarie & Gerd Thevissen und das Organisationsteam sind dankbar für die große Teilnehmerzahl (150) und froh über die entspannte und freundliche Atmosphäre an den 3 Tagen.

nach oben


23.02.2007

Konrad Thurano wurde mit der Ernst-Renz-Plakette ausgezeichnet

Nach dem Finale des aktuellen Programmes "Alles wird gut 2007" im Varieté Starclub Kassel wurde Herr Konrad Thurano am 18.02.2007 von den Präsidiumsmitgliedern Ludwig Below und Dr. Hans-Hermann Lüttich mit der Ernst-Renz-Plakette ausgezeichnet.
Konrad Thurano - der älteste, aktive Artist - ist damit der siebte lebende Träger der höchsten Auszeichnung der GCD, die an maximal zehn Persönlichkeiten verliehen wird.

nach oben


12.02.2007

50 Jahre GCD-Sektion Hamburg

Am 17.02.2007 feierte eine der ältesten GCD-Sektionen, die GCD-Sektion Hamburg mit Gästen und Mitgliedern aus Schleswig- Holstein, Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ihr fünfzigjähriges Bestehen. Im circensisch geschmückten Saal der Kirchengemeinde Niendorf gab es nicht nur interessante Gespräche bei Kaffee und vielen leckeren Kuchen, sondern auch einen dreiteiligen Rückblick auf die Sektionsgeschichte, einen Vortrag des Historikers K. Gille zur Geschichte der Firma Hagenbeck und ein kleines artistisches Programm.

nach oben


12.02.2007

Konrad Thurano wird mit der Ernst-Renz-Plakette ausgezeichnet

Am 18. Februar 2007 wird der älteste aktive Artist der Welt Herr Konrad Thurano im Varieté Starclub in Kassel mit der Ernst-Renz-Plakette der höchsten Auszeichnng der Gesellschaft der Circusfreunde e.V.geehrt.

nach oben


28.01.2007

GCD-Jahrestagung 2007

Vom 26. bis 28. Mai 2007 wird in Bremen die GCD-Jahrestagung stattfinden.
Einzelheiten zum Programm und der Anmeldung finden Sie in der Circus Zeitung.
Die GCD-Sektion Bremen freut sich auf zahlreiche Besucher.

nach oben


28.01.2007

White Crow erhielt 2007 den GCD-Sonderpreis und einen Silbernen Clown in Monte-Carlo

Bild:
Beim 31. Festival International du Cirque de Monte-Carlo konnte die GCD nun bereits zum fünften Mal einen Sonderpreis überreichen.
Den GCD-Sonderpreis, verbunden mit einem Geldpreis, überreichte Frau Thevissen anlässlich des Gala-Diners am 21.01.2007 an "White Crow" - Russischer Barren in einer neuen, humorvollen und spritzigen Präsentation. Sie erhielten außer einem weiteren Sonderpreis den Silbernen Clown.

nach oben


19.11.2006

Sonderpreis der GCD in Monte-Carlo 2007

Am 13.11.2006 kam aus Monte-Carlo die schriftliche Zusage, dass die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. 2007 beim 31. Internationalen Circus Festival einen Sonderpreis stiften kann

nach oben


13.11.2006

Sonderpreis der GCD beim European Youth Circus 2006

Vom 2.-5.November 2006 fand in Wiesbaden das European Youth Circus Artistik Festival statt.
Wie bereits 2002 und 2004 konnte die GCD einen Sonderpreis verleihen.
Der Preisträger 2006 heißt Vladimir Saveljew, er ist Jongleur und stammt aus Lettland.

nach oben


12.11.2006

Neue Satzung ist jetzt gültig

Die am 10.06.2006 von der Vertreterversammlung in Kehl beschlossene neue Satzung wurde beim Registergericht Charlottenburg zur Genehmigung eingereicht und ohne Auflagen akzeptiert.

nach oben


15.06.2006

GCD-Vertreterversammlung 2006 in Kehl

Am 10.06.2006 fand in Kehl die GCD-Vertreterversamlung mit Neuwahl des Präsidiums statt.
Zum neuen GCD-Präsidenten wurde Herr Helmut Grosscurth gewählt.
In die übrigen Ämter wurden folgende Mitglieder gewählt, Vizepräsident Herr Ulf Körber, Schatzmeister Herr Dr. Lüttich, Schriftführer Herr Matthias Aehnelt, Beisitzer Frau Rosemarie Thevissen, Herr Günther E. Schmidt, Herr Ludwig Below.
Der vom Präsidium neu berufene Redakteur der Circus Zeitung Herr Dirk Kuik wurde durch die Vertreterversammlng bestätigt.
Die vom Präsidium erarbeitete neue Satzung wurde von der Vertre- terversammlung genehmigt und wird jetzt beim Amtsgericht Charlottenburg zur Eintragung ins Vereinsregister eingereicht.

nach oben


15.06.2006

Saltarino-Preis für Herman Sagemüller

Am 09.06.2006 wurde Herrn Hermann Sagemüller in Straßburg im Rahmen des Begrüßungsabends der GCD-Jahrestagung 2006 von GCD-Präsident Herrn Dr. Lüttich und der GCD-Vizepräsidntin Frau Rosemarie Thevissen mit dem Saltarino-Preis ausgezeichnet.

nach oben


11.03.2006

Ehrenmitglied Rudolf Geller wurde 90 Jahre

Am 01.03.2006 feierte unser Ehrenmitglied und frühere Präsident
Herr Rudolf Geller in Marburg seinen 90. Geburtstag, wozu ihm
vom Präsidenten Herrn Dr. Lüttich über Fleurop mit einem Blumenstrauß gratuliert wurde.

nach oben


02.03.2006

GCD-Jahrestagung 2006 - bitte vormerken

Vom 09.06.2006 bis 11.06.2006 findet in Kehl und Strasbourg/France die Jahrestagung 2006 statt.
Die Landesgruppe Baden-Würtemberg mit den Sektionen Karlsruhe, Stuttgart und Südbaden-Hochrhein hat ein attraktives Programm zusammengestellt, so dass auch weite Anreisen lohnenswert sind.
Im Rahmen der Jahrestagung findet auch turnusgemäß die Vertreterversammlung mit Neuwahl des Päsidiums statt.

nach oben


02.03.2006

Drei Vereine von Circusfreunden beschlossen Partnerschaften

Aus Anlass des 30 jährigen Bestehens der Association Monegasque Des Amis Du Cirque (A.M.A.C.) wurde von ihr bei einem Lunch am 22.01.2006 sowohl mit der Gesellschaft der Circusfreunde e.V. als auch mit dem Club du Cirque, Frankreich eine gegenseitige Partnerschaft offiziell begründet.

nach oben


01.12.2005

Ehrenurkunde Chapiteau für Mercedes Probst und Rüdiger Probst

Am 27.11.2005 wurden Frau Mercedes Probst und Herr Rüdiger Probst für ihre jahrzehntelangen hervorragenden Leistungen als Tierlehrer mit der Ehrenurkunde Chapiteau ausgezeichnet.

Die Ehrung mit Übergabe der Urkunden, Nadeln und kleiner Präsente durch den GCD-Präsidenten Dr. Lüttich, die GCD Vizepräsidentin Frau Thevissen und den GCD Gesprächskreisleiter Magdeburg Herrn Mette fand im Rahmen der Benefiz-Gala "Nacht der Prominenten" zugunsten vom "Förderverein für Rehabilitations- und Behindertensport in Sachsen-Anhalt" im Zirkus Probst in Magdeburg statt.

nach oben


01.10.2005

Saltarino-Preis für Karl-Heinz Ziethen

Am 25.09.2005 wurde Herr Karl-Heinz Ziethen im Circus Krone vom GCD-Präsidiumsmitglied Herrn Helmut Grosscurth mit dem Saltarino-Preis ausgezeichnet.

nach oben


30.04.2005

Saltarino-Preis an Ehepaar Winkler / Ehrenurkunde Chapiteau an Gerhard Richter (Mondeo)

Auf der Jahrestagung 2005 in Berlin wurde das Ehepaar Winkler mit dem Saltarino-Preis ausgezeichnet. Gerhard Richter, Direktor des Circus Mondeo, erhiehlt die Ehrenurkunde Chapiteau.

nach oben


30.04.2005

Jubiläumstagung "50 Jahre GCD" in Berlin beendet

Rund 200 Circusfreunde feierten im April das 50jährige Jubiläum im Rahmen der traditionellen Jahrestagung. Das Wochenende begann mit einer Gala im Varieté Wintergarten, wo exclusiv für die Circusfreunde - und nur an diesem Abend - die Seelöwen von Petra und Roland Duss auftraten. Moderiert wurde der Abend von Gerhard Schmitt-Thiel.

Weitere Höhepunkte waren eine Podiumsdiskussion mit Circusexperten, der Besuch der von der GCD mit initiierten Circusausstellung im Ephraim-Palais sowie die Feier im Familiencircus Mondeo. Am Sonntag standen eine Kranzniederlegung bei den Gräbern von Berliner Circuslegenden sowie ein Besuch des Int. Artistenmuseums in Klosterfelde auf dem Programm.

nach oben


08.04.2005

Neue Homepage der GCD

Pünktlich zur Jubiläumstagung präsentiert sich die GCD mit einer neugestalteten Homepage, um interessierten Besuchern die Ziele und Aktivitäten in der GCD näherzubringen. Besonders attraktiv für Sektionen und Gesprächskreise ist die neue Möglichkeit, auf der GCD-Homepage über ihre Treffen zu berichten und für die nächsten Treffen zu werben. Daneben findet man Statements zu aktuellen Themen, wie Tierhaltung, Platznot und Betteln mit Tieren, aber auch einen historischen Abriß und anderes Interessantes über die GCD. Zu finden ist die Homepage wie bisher unter: http://www.circusfreunde-gcd.de/

nach oben


11.02.2005

Sonderausstellung "Zirkus in Berlin"

Am 17.2.05 wird die Sonderausstellung der Stiftung Stadtmuseum Berlin "Zirkus in Berlin", die anlässlich des Jubiläums 50 Jahre GCD zusammengestellt wurde, in der Nikolaikirche, Berlin eröffnet. Diese Ausstellung ist vom 18.2.05 bis 24.4.05 im Ephraim-Palais, Poststr. 16, 10178 Berlin zu sehen.

nach oben


08.02.2005

Troupe Ignatov erhielt 2005 GCD-Sonderpreis und Silbernen Clown in Monte Carlo

Beim 29. Internationalen Circusfestival in Monte Carlo konnte die GCD bereits zum vierten Mal einen Sonderpreis verleihen. Eine der von den in Monte Carlo anwesenden Circusfreunden vorgeschlagenen Nummern, die Troupe Ignatov (Jockey Reiter) - dieses Jahr wieder beim Circus Barum - wurde von der Jury angenommen. Die Ignatovs erhielten sogar einen Silbernen Clown, was die Circusfreunde sehr erfreute.

nach oben


27.11.2004

GCD-Jubiläumstreffen: Bitte vormerken und nicht versäumen!

Das Jubiläumstreffen 50 Jahre Gesellschaft der Circusfreunde e.V findet vom 22.-24. April 2005 in Berlin statt. Nähere Einzelheiten werden regelmäßig in der Circus-Zeitung veröffentlicht.

nach oben


27.11.2004

EYC 2004: GCD-Sonderpreis an die Truppe Voladas

Beim EUROPEAN YOUTH CIRCUS 2004 in Wiesbaden erhielt die Truppe VOLADAS (Reckakrobatik) aus den Händen von Präsidiumsmitglied Herrn Pleschka den GCD-Sonderpreis, der bereits zum zweiten Mal verliehen wurde (Näheres siehe Circus-Zeitung 11/04 Seite 4).

nach oben


27.11.2004

EYC 2004: GCD-Ehrenurkunde Chapiteau an Herrn Jürgen Dusch

Anlässlich des EUROPEAN YOUTH CIRCUS in Wiesbaden überreichte das
Präsidiumsmitglied Herr Pleschka an den ehemaligen Wiesbadener Kulturreferenten Herrn Jürgen Dusch die GCD-Ehrenurkunde Chapiteau mit der dazugehörenden Nadel.

nach oben


27.6.2004

GCD-Sonderpreis bei 29. Int. Circusfestival in Monte Carlo

Am 14.06.2004 kam aus Monte-Carlo die Zusage, dass die GCD 2005 beim 29. Internationalen Circus Festival von Monte-Carlo einen Sonderpeis stiften darf.

nach oben


23.03.2004

GCD-Jahrestagung in Mainz

Vom 14. bis 16. Mai 2004 findet in Mainz die GCD-Jahrestagung mit
Vertreterversammlung statt.

nach oben


23.3.2004

Beim European Youth Circus Festival 2004 wird GCD Sonderpreis vergeben

Auch 2004 wird die Gesellschaft der Circusfreunde beim European Youth Circus Festival in Wiesbaden einen Sonderpreis verleihen.

nach oben


23.3.2004

GCD feiert 2005 50jähriges Jubiläum

2005 wird die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. 50 Jahre. Die Jubiläums-Jahrestagung wird in Berlin, dem Gründungsort, stattfinden.

nach oben


08.02.2005

Fratelli Errani erhalten den GCD-Sonderpreis und den Goldenen Clown in Monte Carlo

Bild: Fratelli Errani, Preisträger des GCD-Sonderpreises 2004 und des Goldenen Clowns
Fratelli Errani, Preisträger des GCD-Sonderpreises 2004 und des Goldenen Clowns
Beim 28. Internationalen Circusfestival in Monte Carlo konnte die Gesellschaft der Circusfreunde bereits zum dritten Mal einen Sonderpreis verleihen. Der von den in Monte Carlo anwesenden Circusfreunden meistgenannte Vorschlag Fratelli Errani (Ikarier) wurde von der Jury angenommen. Sie erhielten sogar den Goldenen Clown, worüber wir uns besonders freuen.

Für 2005 ist wieder die Verleihung eines Sonderpreises geplant.

nach oben


9.8.2003

Protestkartenaktion gegen Bundesratsinitiative

Wie Sie vielleicht in der Presse gelesen haben, plant das Land Hessen eine Bundesratsinitiative zum Verbot von Wildtieren (Elefanten, Bären, Affen) im Circus. Die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. wird dagegen mit einer Postkartenaktion beim Hessischen Umweltminister protestieren (Siehe Circus Zeitung 08/03).

nach oben


9.8.2003

Sonderpreis der GCD in Monte Carlo 2003

Am 11.06.2003 kam aus Monte Carlo die schriftliche Zusage, dass die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. auch 2004 beim Internationalen Circus-Festival einen Sonderpreis stiften kann.

nach oben


18.3.2003

GCD-Jahrestagung in Bremen

Vom 2. bis 4. Mai treffen sich wieder Circusfreunde aus ganz Deutschland und den Nachbarländern zur Jahrestagung der Gesellschaft der Circusfreunde, die dieses Jahr in Bremen ausgetragen wird. Nähere Informationen erhalten Sie bei

nach oben


1.2.2003

Sonderpreis der GCD in Monte-Carlo verliehen

Bild: Sonderpreis der GCD. (Foto: Martin Hüttner)
Sonderpreis der GCD. (Foto: Martin Hüttner)
Beim 27. Internationalen Circus-Festival von Monte-Carlo konnte die GCD zum zweiten Mal einen Sonderpreis überreichen.

Den diesjährigen Sonderpreis - Tiger und Weltkugel mit gravierter Plakette auf einer Marmorplatte - fertigten der GCD- Schatzmeister und seine Freunde. Der Preis fand das Lob und die anerkennende Zustimmung der in Monte-Carlo anwesenden GCD-Mitglieder.

Wie im Vorjahr konnten der Jury, die bei allen Sonderpreisen die endgültige Entscheidung trifft, drei Vorschläge vorgelegt werden. So wurden alle in Monte-Carlo beim Festival anwesenden GCD-Mitglieder, die beide Auswahlvorstellungen sahen, angesprochen und um Nennung ihrer Favoriten für den Sonderpreis auf einem vorbereiteten Stimmzettel gebeten.

Bei der Auswertung der zurückgegebenen Stimmzettel durch den Präsidenten, die Vizepräsidentin und Herrn Thevissen ergab sich ein eindeutiges Votum (Alex Lacey, Duo Farellos, Maike & Jörg Probst), das am Samstag Abend dem Jury Büro übergeben wurde.

Anlässlich des Gala Diners am Sonntag, dem 19.1.2003, zu dem auch der GCD-Präsident und die GCD- Vizepräsidentin eingeladen waren, wurde dem "Duo Farellos" - eine originelle, komische Einradnummer - vom GCD-Präsidenten der Sonderpreis der GCD, verbunden mit einem Geldpreis, überreicht. Bei dieser Veranstaltung wurden alle Sonderpreise übergeben und die Gewinner der Bronzenen, Silbernen und Goldenen Clowns bekannt gegeben.

Anmerken möchte ich noch, dass die beiden anderen Vorschläge der GCD Tiernummern waren und mit einem Silbernen bzw. Bronzenen Clown ausgezeichnet wurden.

Die drei Vorschläge der GCD lagen also voll im Trend und in diesem Jahr wurde ein Vorschlag der GCD von der Jury akzeptiert.

Das "Duo Farellos" trat auch bei der Galavorstellung der Preisträger am Dienstag, dem 21.1.2003 auf und begeisterte das Publikum, das sich mit starkem Beifall bedankte.

2004 soll wieder ein GCD-Sonderpreis verliehen werden, die mündliche Zusage von Herrn Pilz liegt bereits vor.

nach oben


29.11.2002

Alan Sulc erhält Sonderpreis der GCD

Beim "European Youth Circus 2002" in Wiesbaden erhielt der zwölfjährige Jongleur Alan Sulc aus der Tschechischen Republik den Sonderpreis der Gesellschaft der Circusfreunde e.V. (siehe auch den Bericht in der Circuszeitung 11/02, Seite 3).

nach oben


29.11.2002

Ehrenmitglied Richard Hesse feierte 90. Geburtstag

Am 26.11.2002 feierte Herr Richard Hesse, Ehrenmitglied der GCD, seinen 90. Geburtstag, wozu ihm die Vizepräsidentin Frau Thevissen und der Präsident Herr Dr. Lüttich die Glückwünsche der GCD überbrachten.

nach oben


31.10.2002

Eddie Grothe wird Ehrenmitglied

Am 01.11.2002 feiert Herr Eddie Grothe, Berlin, seinen 90. Geburtstag und wird von der Gesellschaft der Circusfreunde e.V. zum Ehrenmitglied ernannt

nach oben


31.10.2002

Sonderpreis der GCD auf European Youth Festival

Beim European Youth Circus Wettbewerb junger Artisten, der vom 31.10. bis 3.11.2002 in Wiesbaden stattfindet, wird die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. erstmalig einen Sonderpreis verleihen.

nach oben


31.10.2002

GCD darf Sonderpreis in Monte-Carlo vergeben

Aus Monte-Carlo kam die Zusage, dass die Gesellschaft der Circusfreunde e.V. auch 2003 beim Internationalen Circus-Festival einen Sonderpreis verleihen kann.

nach oben


25.3.2002

GCD möchte auch 2003 Sonderpreis stiften

Die Gesellschaft der Circusfreunde beabsichtigt, auch im Jahre 2003 einen Sonderpreis in Monte Carlo zu verleihen. Aus diesem Grund wird das Präsidium im Sommer 2002 erneut Kontakt mit den Organisatoren des Internationalen Circusfestivals in Monte Carlo Kontakt aufnehmen.

nach oben


01.02.2002

Spezialpreis der GCD in Monte Carlo verliehen

Bild: Rosemarie Thevissen mit Emelyn & Zagorski
Rosemarie Thevissen mit Emelyn & Zagorski
Längst überfällig wurde er in diesem Jahr zum ersten Mal in Monte Carlo verliehen: der Sonderpreis der Gesellschaft der Circusfreunde. Anläßlich der Präsidiumssitzung im September 2001 hatte sich das Präsidium zu einer Anfrage bei den Organisatoren des Festivals in Monaco entschieden. Kurze Zeit später kam das OK von Urs Pilz, dem Koordinator der Jury. Versehn mit dem Hinweis, dass die GCD ein Vorschlagsrecht der drei favorisierten Nummern habe, die Jury es sich aber vorbehalte, den Preis auch anderweitig zu vergeben, falls der eine oder andere Artist leer ausgehen sollte.

Jetzt mußte schnell ein Preis her, mit dem man die GCD entsprechend repräsentieren konnte. Präsident und Vize- Präsidentin vollbrachten das Kunststück, ein eben solches in Form einer Glasschale inkl. Gravur innerhalb von wenigen Tagen pünktlich zum Beginn des Festivals zu beschaffen.

Bei der Auswahl der von der GCD vorgeschlagenen Preisträger wirkten alle Circusfreunde vor Ort anhand von Stimmzetteln mit. Ganz oben auf dieser Liste der Favoriten standen Ana & Oliver, die uns mit ihrer wunderschön inszenierten Pferdeshow begeisterten.

Die eigentliche Verleihung fand im Rahmen eines Gala - Diners im Monte - Carlo Grand Hotel am Abend des 20.01.2002 statt. Alle teilnehmenden Artisten und scharenweise Direktoren und Agenten waren geladen. Die Delegation der GCD, Vize-Präsidentin Rosemarie Thevissen und Beisitzer Martin Hüttner, hoffte natürlich, dass sie Ana & Oliver auch tatsächlich den Preis der GCD überreichen durften. Aber die Jury hatte sich dazu entschlossen, den Sonderpreis der GCD den russischen Clowns Emelyn & Zagorski zuzusprechen. Sicherlich keine schlechte Wahl, denn auch diese Clowns wußten das Publikum zu überzeugen, und wie schade wäre es gewesen, wenn diese sympathischen jungen Männer ohne Preis nach Hause hätten fahren müssen.
Bild: Rosemarie Thevissen mit Emelyn & Zagorski
Rosemarie Thevissen mit Ana & Oliver

nach oben


Aktuelle Meldungen
Login