Über die CircusZeitung

ÜBER DIE CIRCUSZEITUNG

Das Bindeglied, das uns über die regionalen Aktivitäten hinaus verbindet, ist die CircusZeitung. Sie erscheint monatlich und wird von Circusfreunden für Circusfreunde geschrieben. Mitglieder erhalten sie monatlich kostenlos. Sie wird auch in vielen Circussen intensiv gelesen und gilt mittlerweile als bedeutendste Circus-Zeitschrift Europas. Zum Inhalt gehören aktuelle Programmbesprechungen ebenso wie Hintergrundberichte, Artistenporträts, Gastspieltermine, Meldungen aus der Circusszene und Berichte aus dem Vereinsleben der GCD.

Aktuelle Programmbesprechungen, Hintergrundberichte, Artistenporträts und Interviews sowie historische Reportagen das alles gehört zum Inhalt der CircusZeitung. Sie ist das Bindeglied, das uns GCD-Mitglieder verbindet und natürlich auch über die Vereinsaktivitäten informiert. Die Circus-Zeitung erscheint monatlich und wird von Circusfreunden für Circusfreunde gemacht. 

Für die aktuellen Meldungen aus der Circusszene arbeiten wir eng mit der Internet-Plattform www.chapiteau.de zusammen. Dort gibt es die Meldungen tagesaktuell und online, einmal im Monat dann gebündelt und erweitert um Meldungen aus anderen Quellen in der CircusZeitung. Ähnlich ist es bei den Gastspielterminen. Auch die gibt es in jeder CircusZeitung, aber noch aktueller online auf www.circus-gastspiele.de.

Die CircusZeitung erscheint im Circus Verlag. Dort kann man auch ältere Ausgaben nachbestellen oder die CircusZeitung direkt abonnieren. Das Jahresabo kostet 72,00 Euro – für GCD-Mitglieder ist das Abo dagegen im Mitgliedsbeitrag bereits enthalten. Eine Mitgliedschaft lohnt sich also!

Aktuelle Informationen über die CircusZeitung finden Sie auch auf Facebook